/


 

 

BERNARDA ALBAS HAUS

von Federico Garcia Lorca

Spanien, in den frühen 1930er Jahren. Bernardas zweiter Ehemann ist eben verstorben. Für die Witwe, ihre fünf erwachsenen Töchter, die alte Großmutter und das treue Personal bedeutet das gemäß der strengen ländlichen Tradition acht Jahre Trauer, komplette Isolation von der Außenwelt. Nur die älteste Tochter aus erster Ehe hat die Erlaubnis sich zu verloben. Ihre jüngste Schwester verliebt sich aber ebenfalls in Pepe, den Verlobten, der ihre Zuneigung erwidert. Eine eifersüchtige Schwester denunziert sie bei der Mutter. Es fallen Schüsse.

Für die tyrannische gefühlskalte Witwe hatte der Autor ein reales Vorbild aus seiner Heimat. Männer kommen nicht auf die Bühne, sind aber in den Köpfen der Frauen stetig präsent. Neun Frauen mit ihren unterdrückten Emotionen in ihrem finsteren Gefängnis in Garcia Lorcas letztem Stück.

DAS TEAM

Susanne Schuhmeier  [Bernarda Alba]
Ulrike Greibich  [Maria Josefa, Prudencia]
Susanne Troll  [Angustias]
Claudia Schuster  [Magdalena]
Julia Stepanek  [Amelia]
Heidi Leppich  [Martirio]
Daniela Panfy  [Adela]
Susanne Denk  [La Poncia]
Gerlinde Born  [Magd]

Bernhard Paumann [Regie]

Susanne Troll & Maria Laywolf  [Kostüme]
Fritz Humer  [Bühnenbild]
Harald Engelhardt  [Lichttechnik]
Georg Wandl  [Tontechnik]