/


 

 

DAS WUNDER VON WIEN

von Hellmut Butterweck

Was würde geschehen, wenn man Verstorbene wieder ins Leben zurückholen könnte? In diesem Fall beginnt ein Wunderrabbi, die von den Nazis umgebrachten Wiener Jüdinnen und Juden wieder lebendig zu machen. Einen nach dem anderen. Die anfängliche Unterstützung durch die Wiener Bevölkerung weicht schrittweise dem wiedererwachenden Antisemitismus.

Hellmut Butterwecks Stücke und Bücher sind geprägt durch seine Erfahrungen als Zwangsarbeiter im Dritten Reich. Im Zentrum steht die Auseinandersetzung mit der Unmenschlichkeit der NS Zeit. "Das Wunder von Wien" wurde 1982 am Theater an der Josefstadt uraufgeführt.

DAS TEAM

Toni Figl  [Rabbi]
Josef Berger  [Wiederbelebter, Russe, Politiker, Beamter, Entscheidungsträger, Pfarrer]
Gerlinde Born  [Wiederbelebte, Passantin]
Gerhard Egger  [Hofrat, Kutscher, Geschäftsmann, Wiener]
Ulrike Greibich  [Untersuchungsrichterin, Nachrichtensprecherin]
Christian Mayr  [Wiederbelebter, Ober, Russe, Politiker, Beamter, Redner]
Daniela Panfy  [Wiederbelebte, Entscheidungsträgerin, Lehrerin]
Susanne Schuhmeier  [Hofrätin, Entscheidungsträgerin]
Claudia Schuster  [Dame, Heurigengast, Politikerin, Sekretärin]
Julia Stepanek  [Reporterin, Politikerin, Wienerin]
Georg Wandl  [Hofrat, Redakteur, Hauswart]

Bernhard Paumann  [Regie]