/


 

 

DIE BALLADE VOM GROSZEN MAKABREN

von Michel de Ghelderode

Breughelland ist in Aufruhr. Der rote Komet verrät es: er wird kommen, der vernichtende, entsetzliche, tödliche Reiter Nekrozotar, das Ende der Welt naht! Begleitet von einem Trunkenbold und einem Philosophen tritt Nekrozotar seinen Verderben bringenden Ritt durch das Fürstentum an. Ob Pantoffelheld oder Herrscher, Säufer oder Philosoph, machtgierige Minister oder tyrannische Eheweiber, es scheint kein Entkommen möglich. Oder gibt es doch noch Rettung?

Der belgische Schriftsteller thematisiert in seinen Dramen den Menschen zwischen Gut und Böse in einer abstoßenden, gewalttätigen Welt. 

DAS TEAM

Josef Berger  [Nekrozotar]
Gerhard Egger  [Videbolle]
Fritz Humer  [Porprenaz]
Heidi Leppich  [Salivaine]
Franz Schuster  [Goulave]
Susanne Troll  [Aspiquet]
Bernadette Silbermayr  [Basiliquet]
Ulrike Greibich  [Adrian]
Susanne Denk  [Jusemina]
Martin Freudenthaler  [Schobiak]
Georg Wandl  [Schabernak]
Toni Figl  [Ruffiak]
Daniela Panfy  [Botenvogel]

Bernhard Paumann  [Regie]

Andreas Reichebner  [Bühnenbild]