/


 

 

JACOBOWSKY UND DER OBERST

von Franz Werfel

Frankreich 1940. In der Waschküche eines kleinen Pariser Hotels suchen die Gäste Zuflucht vor dem Angriff der deutschen Truppen auf Paris. Hier treffen der ausgebürgerte polnische Jude Jacobowsky und der antisemitische polnische Oberst Stjerbinsky aufeinander. Jacobowsky besorgt ein Auto, den Führerschein dazu hat allerdings der Oberst. Die einzige Fluchtmöglichkeit der beiden ist eine gemeinsame Fahrt zur Atlantikküste in der Hoffnung, ein Schiff nach England zu erreichen. Der Oberst besteht allerdings noch darauf, seine große Liebe Marianne abzuholen, die hinter den deutschen Linien wohnt.

Ein "Roadmovie", das mit viel Witz sowohl durch das von den Nazis besetzte Frankreich, als auch in die absurden, tragischen und komischen Höhen und Tiefen einer Dreiecksbeziehung führt.

DAS TEAM

Georg Wandl   [Jacobowsky]
Fritz Humer   [Oberst Stjerbinsky]
Karina Kaiblinger   [Marianne]
 Bernhard Paumann   [Szabuniewicz]
Matthias Buchinger   [Der Tragische Herr]
Alexander Donhofer    [Salomon, Oberleutnant, Würfelspieler]
Gerhard Egger   [Chef d´Ilot, Commissaire]
Alexander Kuchar   [Chauffeur, Brigadier, ein Tourist der Gestapo]
Susanne Mitmannsgruber   [Madame Bouffier, Clairon]
Heidi Scheibelreiter-Leppich   [Ginette, leichte Person]
Susanne Steigenberger   [Dame aus Arras]

Fritz Humer  [Regie]
Susanne Denk   [Regieassistenz]

Thomas Gallhuber   [Bühne, Lichttechnik]
Roland Marchart   [Bühne, Tontechnik]
Martin Schnabl   [Bühnenbild]